Winterquartier

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Monaten von Trachy.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #1348
    Trachy
    Teilnehmer

    Eigentlich wollte ich die Winterquartiere endlich anfangen räumen, aber das wird wohl die nächsten Tage nichts damit.

    Bei uns sind wieder  Schnee und bis -8 Grad angesagt, es ist langsam zum Kotzen.


    Im Gewächshaus quillt auch schon alles über.



     

    #1351
    Amur
    Teilnehmer

    Ui ui, das sieht noch nach viel mehr empfindlichem Grünzeug aus wie bei mir.

    Ich fahre schon 3 Wochen meine Zitrus jeden Abend in den Schuppen. Der ist ungeheizt reicht aber bei bis zu ca -3° Aussentemperatur dass es da drin Frostfrei bleibt.

    Die Zitrus würden im Winterquartier sonst schon lange in Vollblüte stehen und die will ich verzögern bis man wenigstens auf die Terrasse sitzen kann und die daneben stehen.

    Beim Gewächshaus (das eigentliche Winterquartier) gehen sie kaum mehr durch die (schmale) Tür und bei jedem Mal da durch fahren bricht ein Ast ab. Drum gehts nur in den Schuppen wenn möglich.

    Ich hab vor ein paar Tagen mal Bilanz an meiner Wetterstation gezogen: Bei uns war der April um 3° kälter als der langjährige Durchschnitt von 1961 – 1990. Also gegenüber den Aprilmonaten der letzten Jahre noch deutlich stärkere Abweichung nach unten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten von Amur.
    #1353
    Trachy
    Teilnehmer

    Meine Citri stehen fast alle im Kalt-Gewächshaus und blühen noch nicht. Dieses Haus hat eine extrabreite Türe, aber auch hier ist für meinen großen Mandarinenbaum der Durchlass schon fast zu eng. Die früheren Jahre stand er über den Winter immer im temperierten Gewächshaus, aber das brachte mit sich, dass er schon Ende Januar /Anfang Februar in Vollblüte war und die Fruchtausbeute meist nicht befriedigte.  Die angesetzten Früchte wurden zum Großteil später abgeworfen. Außerdem ist hier die Türe viel schmäler und das mit dem Ast ist mir beim raus- und reinholen nicht unbekannt. Vergangenen Winter kam er nun ins Kalthaus, hier ist so oft es temperaturmäßig geht die Türe geöffnet und so kann ich die Blüte doch hinauszögern.  auch steht er auf einem Rollbrett und war an milden Wintertagen im Freien. Jetzt hoffe ich, dass  sich das Wetter auf Frühling besinnt und ich das Gewächshaus endlich räumen kann, die Tomatenpflanzen sind schon in den Startlöchern und warten darauf dort gepflanzt zu werden.

     

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Nur angemeldete Teilnehmer können antworten.
Kontakt