Tecoma bzw. Tecomaria capensis

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #1445
    Amur
    Teilnehmer

    Dieses Jahr steht sie mal nicht auf der Terrasse. Da wird sie aufgrund der Größe von jedem mittleren Windstoss immer umgeworfen.

    Sie steht jetzt am Zaun zum Nachbarn, gleich neben der Vigna caracalla. Da wächst sie durch die Maschen und kann zur Not auch angebunden werden.

    Sie hat jetzt mal eine vorwitzige Blüte aufgemacht.

    Aber ansonsten wird sie immer größer und ist schon über 2m hoch.

     

    Kriegt man eigentlich zu groß gewordene Kübelpflanzen ausser auf dem Grünabfallplatz sonst noch wo los? Ich denke die Botanischen Gärten haben selber genug und private Sammler haben ja meist dasselbe Problem….

     

    #1446
    Trachy
    Teilnehmer

    Ich stutze meine immer wieder einmal damit sie nicht zu groß wird.

    #1447
    Amur
    Teilnehmer

    Verzögert das die Blüte nicht noch mehr? Die blüht ja richtig meist eh erst kurz vor den ersten Frösten. so früh kommen ja meist nur ein paar kleine Blütentrauben.

    #1448
    Trachy
    Teilnehmer

    Ja, da hast Du recht, die Blüte kommt bei mir leider meist erst im Winterquartier.

    Meine Pflanze ist aus einem stibitzten Steckling, den ich vor X Jahren aus dem Urlaub vom Gargano mitgebracht habe.

    Der Strauch war damals Mitte September in herrlichster Vollblüte.

    #1449
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    Meine ist leider dieses Jahr im Winterquartier eingegangen, ich weiß nicht warum. 🙁

    Beim Ausräumen war die Krone komplett tot, sie hat nochmal von unten her ausgetrieben, aber diese Triebe sind dan auch eingetrocknet und das war’s dann. RIP.

    Ich hatte nichts anders gemacht als die Jahre davor. Frost hatte sie auch nicht bekommen.

    #1450
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    aus dem Urlaub vom Gargano …

    Hach, wunderschöne Gegend, dort waren wir auch schon öfter. Alle meine Ch. humilis stammen übriges aus dort stiebitzten Samen. 🙂
    #1452
    Trachy
    Teilnehmer

    aus dem Urlaub vom Gargano …

    Hach, wunderschöne Gegend, dort waren wir auch schon öfter. Alle meine Ch. humilis stammen übriges aus dort stiebitzten Samen. 🙂
    Wenn Du Interesse hast könnte ich ja einen Steckling von meinem machen und diesen bewurzeln, so könnte ich mich revanchieren.
    #1453
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    Oh, wenn das mit dem Steckling klappt, das würde mich freue, ja. 🙂

    #1454
    Trachy
    Teilnehmer

    Oh, wenn das mit dem Steckling klappt, das würde mich freue, ja. 🙂

    Ok, dann mache ich mal den Versuch.
    #1467
    Amur
    Teilnehmer

    So langsam gibts auch größere Blütenrispen:

    Aber so eine richtige Blütenwolke wird der wohl nie werden. Dazu kommen die einfach zu langsam und folgernd.

     

    #1468
    Amur
    Teilnehmer

    Ach so von wegen Rückschnitt. Also unterm Jahr schneid ich die nicht. Dauert ja eh schon ewig bis die mal halbwegs blüht. Und wenn sie ins WQ kommt wird sie runter geschnitten so dass am Stamm nur noch wenige Zentimeter lange Stummel bleiben.

    Der Neuaustrieb erfolgt dann meist im Februar und hat bis zum Mai bis zum Ausräumen meist schon ne ganz nette Länge.

    Wenn man sie im Winter zu viel giesst dann geben sie den Geist auf. So ist es mir mal vor Jahren mit meiner ersten passiert.

    Aber ich glaube jeder hat so seine Sorgenkinder die andere ohne weiteres über den Winter bekommen und bei einem selber gehen sie immer wieder hinüber.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten von Amur.
    #1471
    Amur
    Teilnehmer

    Sie blüht jetzt halbwegs

     

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Nur angemeldete Teilnehmer können antworten.
Kontakt