Neomarica – Wanderiris

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche von Irisfreundin.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #897
    Irisfreundin
    Teilnehmer

    Alle Neomarica werden auch „Wanderiris“ (Walking Iris) genannt. Dieser Name kommt daher, dass sich an der Spitze des bis zu 2 m langen Blütenschaftes nach der Büte eine neue Pflanze bildet. Der Stengel senkt sich dann zur Erde, so dass der Spross an seiner Spitze Wurzeln treiben kann. Auf diese Weise „wandert“ die Pflanze.

    Manchmal wird Neomarica auch als „Apostelpflanze“ (Apostle’s plant) bezeichnet. Angeblich heißt sie so, weil sie erst blüht, wenn sie zwölf Blätter hat. Dies ist nach unserer Erfahrung nicht richtig. Bei entsprechender Pflege blühen auch kleinere Neomaricas schon, sie bringen dann nur nicht so viele Blüten hintereinander.

    Die Gattung Neomarica umfasst ca. 20 Arten. Die meisten davon wachsen in Brasilien, einzelne gibt es aber auch nördlicher bis in mexikanisches Gebiet. Es sind Pflanzen der lichten Wälder und Waldränder, in Brasilien wachsen sie hauptsächlich im Atlantik-Küstenwald. Da dieser Wald bereits zu 90% zerstört ist, ist ihr Lebensraum stark bedroht.

    Richtig scheitern: Aufstehen, Krone richten, weitermachen

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Nur angemeldete Teilnehmer können antworten.
Kontakt