Caesalpinia

  • Dieses Thema hat 16 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Monaten von Sabine LDK.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #1146
    Amur
    Teilnehmer

    Im alten Forum gab es ja ein paar Fotos von meinem älteren C. gilliesii.

    Der hatte Mal Samenschoten mit brauchbaren Samen dran und ich zog ein paar Sämlinge auf. Da ich mehr als genug davon hatte und von meinem Bekanntenkreis kaum jemand einen wollte, wurde einer bei den winterharten Kakteen ausgepflanzt.

    Dachte nicht das er überlebt. Aber bis jetzt sieh es gut aus, er hat sogar noch grüne Blätter dran:

     

    #1147
    Trachy
    Teilnehmer

    Ich hatte viele Jahre 2 Exemplare, das größere ca. 2,5 m hoch, beide sehr sparrig gewachsen, trotz mehrfachem zuückstutzen.

    Leider warte ich vergeblich auf Blüten. In einem Anfall von Frust kamen sie dann auf den Grünabfall.

    Im Urlaub auf Elba sah ich dann wieder mehrere C. gilliesii blühend in einem Garten und war gleich wieder begeistert von der Blüte.

    Es waren neben den Blüten auch schon reife Samenschoten an den Pflanzen, also stibizte ich einige davon.

    Inzwischen habe ich  davon ein paar Pflanzen in Töpfen/Kübeln, aber geblüht hat auch diesmal bisher keine.

    Eine Pflanze habe ich letzten Sommer in Ermangelung einer besseren Pflanzstelle an der Ostseite des Hauses,  nahe der Hauswand, ausgepflanzt. Bis jetzt sieht sie nicht schlecht aus,  zu Mal es bei mir schon -12 Grad in freiem Gelände hatte.

    Von einem anderen Exotenfreund,  der im milden Rheinland ein Exemplar in seinem Garten ausgepflanzt hat und jährlich sich an Blüten erfreuen kann, bekam ich im Herbst wieder einige Schoten aus seiner Ernte.

    Die Samen habe ich gleich noch ausgesät, sie haben in kürzester Frist gekeimt und z.Zt.  sind die größten Sämlinge ca. 10cm hoch.

    Ich hoffe, dass ich auch bald mal eine blühende Caesalpinia gilliesii in meinem Garten bewundern kann.

    Amur: Wie behandelst Du deine C. gilliesii? Wie alt war sie bis sie geblüht hat?

     

    #1148
    Amur
    Teilnehmer

    Ich hab die vor Jahren von Flora-Toskana mitgenommen . Sind ja gleich hier um die Ecke haben aber zum Glück nur eingeschränkte Zeiten für Besucher, die sind mehr auf Online eingerichtet.

    Da war er schon relativ hoch und hat dann auch gleich geblüht. Ansonsten wird der nicht anders behandelt wie andere. Er blüht eigentlich regelmäßig sofern er nicht Probleme im Winter mit Wasser hat oder kurz vor dem Einwintern durch einen Sturm aus dem Topf gerissen wird. Das vergangene Jahr war das erste ohne Blüten  und er hat erst im Juni überhaupt ausgetrieben. Wollte ihn schon in den Häcksler stopfen.

    Er hängt im Sommer an der Bewässerung hat aber sehr durchlässiges Substrat. Nur im Winter halte ich ihn sehr trocken, vielleicht war das zu trocken.

    Hier mal noch Bilder damit diejeningen die mit dem Namen nix anfangen können wissen um was es hier geht:

    Detail:

     

    die sind von 2018 die Hitze hat im ausgesprochen gut gefallen.

     

     

    #1149
    Trachy
    Teilnehmer

    Sehr schön! Vielen Dank für die Antwort.

    Wie hälts Du es mit dem Düngen? Wie sieht der Standort im Sommer aus? Wie groß ist der Kübel?

    Ich weiß viele Fragen, aber vielleicht kann ich mit deiner Hilfe bei mir noch etwas ändern, damit ich meine endlich zum Blühen bewegen kann.

    #1155
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    Ich vermute, dass es da einfach unterschiedlich blühfreudige Exemplare gibt.

    Meine beiden haben als 2- und 3-jährige Sämlinge schon geblüht, obwohl ich gar nichts besonderes damit mache. Sie stehen in einem Topf in normaler Kübelpflanzenerde, sommers wie winters draußen. Ist allerdings recht mild hier, kälter als -7° hatten sie es noch nicht. Dieses Jahr will ich eine davon auspflanzen.

    2 Samenschoten hängen übrigens dran, falls die jemand möchte? Aber ohne Gewähr, ich habe nicht reingeguckt. 🙂

    #1156
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    #1157
    Amur
    Teilnehmer

    Standort mit voller Sonne,

    Kübel muss nicht gross sein,

    sobalds kühler wird, eher trocken halten,

    im Sommer gut giessen und düngen

    wenn man ihn unterstellen kann, so dass er nicht durchnässt, ruhig draussen lassen bis es unter -5° geht und der Topf durchfrieren würde.Dann reinholen.

    Wenn er im Frühjahr mal ausgetrieben hat mag er den Frost nicht mehr, sonst muss er von vorne beginnen.

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 3 Wochen von Amur.
    #1160
    Trachy
    Teilnehmer

    Danke!!

    Ja, ich vermute auch, dass die Blühwilligkeit ziemlich streut und es Exemplare gibt, die partout nicht wollen.

    #1166
    Trachy
    Teilnehmer

    Laut laut einem Artikel im Internet soll auch die Stecklingsvermehrung bei Caesalpinia gilliesii funktionieren.

    Mit halbreifen  Stecklingen habe ich es vergangenen Sommer probiert, leider ohne Erfolg.

    Ich würde es aber gerne noch einmal versuchen und zwar mit ausgereiften Stecklingen von schon geblühten Exemplaren  jetzt dann im frühen Frühjahr. Dies wurde als beste Methode in einer Abhandlung empfohlen.

    Wer eine schon geblühte Pflanze demnächst stutzen oder zurückschneiden muss und da dann Schnittlinge abgeben kann, würde mir damit eine große  Freude machen. Ich erhoffe mir davon, sollte die Bewurzelung gelingen,  dass ich dann eine blühwillige Pflanze erhalte.

    #1169
    Kordelia
    Teilnehmer

    Kann es nicht auch am Düngen liegen? Ich erinnere mich, dass bei Paeonia suffruticosa vor Stickstoffdüngung gewarnt wurde.

     

    Gruß

    Kordelia

    Ein Garten macht glücklich!

    #1171
    Trachy
    Teilnehmer

    Ich habe schon fast alles probiert, trockener, feuchter, düngen(Universaldünger,Blühdünger), nicht düngen, Freiland, Gewächshaus, alles ohne Erfolg. Ich weiß nicht woran es liegen könnte, dass die nicht blühen wollen. Sie wachsen, aber  keine Blüte.

    #1172
    Kordelia
    Teilnehmer

    Ja, das gibt es. Da kann man nichts machen. Aber wenn du Stecklingen von einer Blühenden bekommst, sollte es klappen.

     

    Gruß

    Kordelia

    Ein Garten macht glücklich!

    #1175
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    Wer eine schon geblühte Pflanze demnächst stutzen oder zurückschneiden muss und da dann Schnittlinge abgeben kann, würde mir damit eine große Freude machen. Ich erhoffe mir davon, sollte die Bewurzelung gelingen, dass ich dann eine blühwillige Pflanze erhalte.

    Ich werde im Frühling an Dich denken. 🙂
    Übrigens stehen meine auch nicht vollsonnig, zwar an der Südwestseite, aber im Schatten des Hauses, die Sonne kommt erst gegen Mittag rum.
    #1176
    Trachy
    Teilnehmer

    Das wäre toll von Dir. Ich könnte Dir einen frankierten Rückumschlag zukommen lassen, damit Du keine Kosten hast.

    #1326
    Sabine LDK
    Teilnehmer

    Das wäre toll von Dir. Ich könnte Dir einen frankierten Rückumschlag zukommen lassen, damit Du keine Kosten hast.

    Hallo, ich würde in den nächsten Tagen Stecklinge schneiden.
    Schickst Du mir bitte Deine Adresse über PN?
    Liebe Grüße
    Sabine
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Nur angemeldete Teilnehmer können antworten.
Kontakt